Öffnungszeiten
Heute, 23. Mai 2024

Geschlossen.

10:00 - 17:00 Uhr
Letzter Einlass: 45 Minuten vor Schließung
Gehege-Plan

Kleiner Vorgeschmack gefällig? Verschaffen Sie sich hier schon einmal einen Überblick und steigern Sie Ihre Vorfreude auf Ihren Besuch im Tierpark Bad Liebenstein.

Spenden

Unsere Tierpark-Bewohner haben tierisch großen Hunger.

Unterstützen Sie unseren Tierpark und sorgen Sie für wohlgenährte Bäuche.

Heiliger Ibis

NEUIGKEITEN

Der Heilige Ibis ist ein Vogel aus der Familie der Ibisse und bewohnt hauptsächlich Sümpfe, Seen und Flussufer in Afrika und Teilen des Mittleren Ostens. Er ist bekannt für seinen langen, gebogenen Schnabel und sein schwarz-weißes Federkleid. Der Heilige Ibis erreicht eine Länge von bis zu 75 cm und eine Flügelspannweite von bis zu 120 cm. Sein Gewicht beträgt etwa 1,5 kg. Der Vogel ernährt sich hauptsächlich von Fischen, Amphibien, Insekten und Schnecken, aber auch von pflanzlichem Material wie Samen und Wurzeln.

Der Heilige Ibis ist ein wichtiger Vogel in der ägyptischen Mythologie und wurde oft als Symbol für Reinheit und Wiedergeburt betrachtet. In einigen Ländern, wie zum Beispiel in Ägypten, wird der Heilige Ibis auch als Glücksbringer angesehen. Trotzdem ist der Bestand dieser Art aufgrund von Habitatverlust und Jagd in einigen Regionen gefährdet. In einigen Gebieten wurden jedoch erfolgreiche Schutzprogramme implementiert, um die Populationen zu erhalten.

Eine der Hauptgefährdungen dieser Art ist die menschliche Entwicklung ihres Lebensraums, die die Populationen in den letzten Jahren stark reduziert hat. Landnutzung und Verlust von Feuchtgebieten sind ebenfalls große Bedrohungen für den Heiligen Ibis, da sie ihre Nahrungsquellen einschränken. Pestizide und Umweltverschmutzung schaden auch den Vögeln, da sie ihre Gesundheit beeinträchtigen können. Darüber hinaus werden Heilige Ibisse manchmal in einigen Ländern gejagt, um ihre Federn und Eier zu sammeln. Es ist wichtig, dass wir uns um den Heiligen Ibis kümmern, um seine Rolle im Ökosystem weiterhin aufrechtzuerhalten.

Tierische Grüße